Frühkindliche Sprachförderung

für Familien mit Migrationshintergrund

Eltern

Känguru-Kinder sprechen viele Sprachen! Die kulturelle Vielfalt der Familien ist uns willkommen.

Unsere kostenlosen Känguru-Kurse stehen allen Familien offen, die Ihre Kinder beim Spracherwerb „Deutsch“ unterstützen möchten. Die Kinder müssen im Alter von 18 - 36 Monaten sein und von einem Elternteil oder einer Bezugsperson begleitet werden.

Ein Känguru-Kurs umfasst etwa vier Kinder und deren Eltern. Er findet regelmäßig, mindestens einmal pro Woche, in einer Kita, Familienzentrum oder einer Krabbelgruppe statt.

Die Eltern werden intensiv und aktiv in den Sprachlern-Prozess mit einbezogen, so helfen sie ihren Kindern indirekt und profitieren auch selbst. Die Eltern werden in der Muttersprache mit den Kindern sprechen, während die KursleiterIn Deutsch spricht. Erklärt wird alles mithilfe von Bildern und Gesten. Deutschkenntnisse der Eltern müssen nicht vorhanden sein.

Die Kinder lernen die neue Sprache spielerisch, ohne Druck, in einem kindgerechten und von Kommunikation geprägten Umfeld.

Dem Kind wird ermöglicht, die Regeln der deutschen Wort- und Satzbildung intuitiv zu erlernen. Parallel dazu werden die teilnehmenden Eltern/Bezugspersonen angeleitet, die Kinder beim Lernen aktiv zu unterstützen, um die Mehrsprachigkeit positiv zu beeinflussen. Je mehr sich (auch) die Eltern für die deutsche Sprache interessieren, desto größer ist ihre Vorbildfunktion für die Kinder.

Je früher die Kinder die Sprache lernen desto größer sind die Lernerfolge, denn das Zeitfenster des intuitiven Lernens schließt sich unwiederbringlich mit 5 bis 6 Jahren.

Wir laden alle Familien, die Interesse an einem Kurs haben, ein mit uns Kontakt aufzunehmen! Wir beraten und informieren Sie gerne über die nächsten Kurse.

Unser Ziel sind selbstbewusste und kommunikativ kompetente Kinder - in jeder Sprache!